SUBITEX

Die Empa hat 2014 zusammen mit Partnern aus der Textilindustrie und anderen Branchen die Forschungsinitiative «SUBITEX» (sustainable biotechnological textiles) lanciert.

Es sollen innovative Anwendungen entwickelt werden, die das Potenzial von Textilien im und am menschlichen Körper noch besser nutzen.

/documents/1007799/1007936/subitex+science/6219cb4d-01ca-4ba5-a50c-39e64ff8104e?t=1488466513867

Die Entwicklung und Nutzung neuartiger Materialien, Fasern, Gewebe und Verfahren soll den Schweizer Textilfirmen einen langfristigen Wettbewerbsvorteil auf dem globalen Markt sichern.

Besonders interessant sind Applikationen im Bereich der optischen Sensorik, beispielsweise:

  • optisch leitende Fasern
  • neuartige Biosensoren, aber auch
  • polymere Mehrkomponentenfasern, etwa
    • Flüssigkernfasern und Nanofasern mit antioxidativen Eigenschaften oder
    • Membranen für die gesteuerte Abgabe von Medikamenten durch die Haut.

Mittlerweile konnten 17 Partnerfirmen gewonnen werden. Insgesamt laufen bereits zehn von der Kommission für Technologie und Innovation (KTI) geförderte Forschungsprojekte sowie ein Projekt innerhalb des «Competence Center for Materials Science and Technology» (CCMX) des ETH-Bereichs.

Interview World Textile Information Network mit Prof. Dr. René Rossi anlässlich der Techtextil 2017 in Frankfurt am Main/D


Lantal
Mammut
Meister
Monosuisse
Sefar
Serge Ferrari Tersuisse SA
Sigvaris
Swiss Textiles
Textildruck Schellenberg
Tisca Tiara