Manfred Partl wird Präsident des VSS-Wissenschaftsrats

Grosse Ehre für Empa-Forscher

22.05.2018 | RÉMY NIDERÖST
Am 26. April wählten die rund 200 Mitglieder des Schweizerischen Verbands der Strassen- und Verkehrsfachleute (VSS) anlässlich ihrer jährlichen Vollversammlung den Empa-Forscher Manfred Partl zum Präsidenten des VSS-Wissenschaftsrats.
/documents/56164/2811584/Partl+VSS/5326ae52-4d10-4eb9-b960-60b52a0702f2?t=1526998833194

Manfred Partl leitet an der Empa die Abteilung «Strassenbau/Abdichtungen» und hat seit sieben Jahren eine Professur an der Königlichen Technischen Hochschule (KTH) in Stockholm inne. Er wird in seiner dreijährigen Amtsperiode als Präsident des Wissenschaftsrats auch weiterhin dem VSS-Vorstand angehören. Der Wissenschaftsrat ist ein beratendes Organ des Vorstands und setzt sich zusammen aus sieben Universitäts- und Hochschulprofessoren aus dem Raum Deutschland/Österreich/Schweiz. Der VSS sieht sich als Plattform für ein nachhaltiges Verkehrswesen und zukunftsgerichtete Infrastrukturanlagen in der Schweiz und setzt sich als unabhängige, eigenständige Organisation auf dem Gebiet der Forschung und Normierung im Strassen- und Verkehrswesen ein.

Informationen
Prof. Dr. Manfred Partl
Strassenbau/Abdichtungen
Tel. +41 58 765 41 13

Redaktion / Medienkontakt

Folgen Sie uns!